Sonntag, 26. April 2009

Leckeres aus der Natur (kleine Braunelle)

Unsere Vorfahren nützten sie zur raschen Vernarbung von Verletzungen und Geschwüren.

Es ist ein natürliches Desinfektionsmittel bei kleinen Schnittwunden und Hautabschürfungen, kleine Schnittwunden können gestillt werden.
Ihre ganze Wirkung entfaltet sie bei Entzündungen oder Rötungen im Mund- und Halsbereich.

Neuere Forschungen aus China bestätigen eine Wirksamkeit gegen Herpesviren. 
In der Chinesischen Medizin wird sie auch gegen Aids, Tuberkulose und Krebs eingesetzt.

Fein gewiegt kommt sie in die Kräuterbutter oder in die Suppe.
Oder einfach als Brotbelag.

Getrocknet kann die Braunelle in der Teemischung oder als Rauchwerk benutzt werden.

Kommentare:

  1. Sehr interessant Deine Artikel. Die leckeren Sachen aus der Natur sind besonders gut gelungen und auch für die alternativen Formen des Hausbaus kann ich mich begeistern, Ich wünsch Dir recht viele aufmerksame Leser,

    liebe Grüße von Thialfi

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Kommentar,

    Die Industrie zeigt uns immer,
    auf allen Medien,
    wie schlecht doch die Natur und die Herrlichkeiten die Sie hervorbringt ist.

    Es wird ein Blog gegen das Vergessen.
    Ich wünsche mir noch mehr Zeit in der Natur.

    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Beleidigungen werden gar nicht erst veröffentlicht, spart euch dann lieber die Zeit.