Mittwoch, 23. September 2009

MMS - Miracle Mineral Supplement

MMS ist ein Mineralpräparat - kein Medikamet

Ein freundlicher Kommentator hat mich vor einiger Zeit auf MMS aufmerksam gemacht.
Bei dem Durchlesen des eBooks (PDF-Download) bin ich so fasziniert worden, dass ich mir das Buch bestellt habe.
Bald werde ich auch mal MMS herstellen, aber hier schon mal alle Informationen und ein kurzes Video mit Jim Humble.
MMS wird bei Infektionen eingesetzt, sogar Aids und Krebs soll durch MMS bereits geheilt worden sein.


MMS wurde zufällig als Heilmittel entdeckt, als ein Teilnehmer während eines Trips durch den Dschungel an einer schweren Form von Malaria erkrankte. Die Mitteilnehmer hatten keine Prophylaxe zur Hand und keine anderen Medikamente, lediglich ein Mittel, das zur Desinfektion von Wasser verwendet wird. Dem Kranken wurde dieses Desinfektionsmittel gegeben und innerhalb von wenigen Stunden war dieser symptomfrei und blieb es auch.
MMS tötet Bakterien und Keime - im Gegensatz zu Antibiotika allerdings nur die schädliche.
Bereits viele Menschen konnten sich mit MMS selbt heilen. Auch schwierige Krankheiten scheinen auf MMS anzuschlagen.

Selbstverständlich erscheint MMS auf den üblichen Seiten als Quacksalbermedizin,
doch fällt auf das auf diesen Seiten sehr viel Pharmawerbung plaziert ist.


Links
_____________






Die andere Sichtweise will ich hier nicht vorenthalten

Die Lügner von esowatch werden u.A. hier entlarvt:

Verleumdungs-Seite der Anti-Esoterik-Szene enttarnt – Betreiber ist Kinderarzt | Wahrheiten.org

Esowatch.com im Münchhausen-Test: »Akupunktur« | H.Blog: Homöopathie & Forschung

Kommentare:

  1. Hört sich spannend an, höre ich zum ersten Mal.
    Hab mir grad die Vorlesung bei AllEinKlang angeschaut über MMS, naja mal schauen ;D

    Habe das hier gefunden :
    http://esowatch.com/index.php?title=MMS

    Informativ nicht wirklich zu schätzen glaube ich,


    "Um das Produkt trotz fehlenden Eignungsnachweises beeindruckbaren Käufern als Krankheitskiller plausibler zu machen, müssen die üblichen Verschwörungstheorien um staatliche Unterdrückung her."


    und

    [...] habe mich gerade erst angemeldet um alle vor der Tinktur zu warnen. Ich habe gestern eine Tinktur aus 50 Tropfen MMS und 250 Tropfen Weinessig angesetzt und problemlos, ohne Hautprobleme zu bekommen, nach ca. 10 Minuten angewendet. Es hieß, dass sich eine solche Tinktur problemlos drei Tage halte. Heute morgen habe ich das Gläschen mit der Tinktur geöffnet und es hat mich fast vom Stuhl gehauen. Die Dämpfe waren so stark, dass mir das Zeug fast aus der Hand gefallen wäre und ich einen Teil verschüttet habe. Es war jetzt sattgelb! Augen haben getränt, Nase ist gelaufen... Zum Glück war eine viertel Stunde später alles wieder o.k.. Habe alles sofort weggeschüttet [...].


    - Ich weiß jetz, seid ich MMS ein Paar Stunden kenne, selbst wenn es nicht wirken sollte, das man auf garkeinen Fall mit ner hohen Dosis anfangen soll, zwischen 6-15 Tropfen maximal. So eine Dosierung ist einfach nur Dumm, was aber nix an der "eventuellen" Wirkung ändert.

    Und, falls es potential hat, wirds garantiert nichtmehr vergessen - andernfalls wirds sehr bald wieder verschwinden denke ich.

    Mal sehen was die Zeit noch so bringt ;)


    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Eine Frau, die australischen Bundesstaat Queensland ohne jegliche medizinische Ausbildung in ihrer Garage Krebskranken MMS intravenös verabreichte, wurde vom Brisbane Supreme Court dazu verurteilt nicht mehr zu behaupten in der Lage zu sein Krebs heilen zu können und musste 12000 $ Gerichtskosten zahlen.[7]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Miracle_Mineral_Supplement

    -

    Heißt nicht, das sie es nicht konnte ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    Danke für den Kommentar.

    Esowatch wird von Leuten betrieben die für die Pharmaindustrie arbeiten. Ich habe das schon vor Jahren, nach einem Bericht den ich gelesen habe selbst recherchiert.
    Dr. Dieter Broers, Kollodiales Silber, Freie Energie, Chemtrails, alles Verschwörungssache...
    Hier wird aufgezeigt wer diesen Lügenverein beeinflusst:

    http://esoreikundanthroposophie.wordpress.com/2009/08/10/esowatch-bezahlte-pharma-lobbyisten-entlarvt/

    Verleumdungs-Seite der Anti-Esoterik-Szene enttarnt – Betreiber ist Kinderarzt | Wahrheiten.org
    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/01/30/verleumdungs-seite-der-anti-esoterik-szene-enttarnt-betreiber-ist-kinderarzt/comment-page-2/

    Esowatch.com im Münchhausen-Test: »Akupunktur« | H.Blog: Homöopathie & Forschung
    http://www.psychophysik.com/h-blog/?p=3609


    Ich hatte in dem Forum gelesen und glaube deshalb das du zu hoch dosiert hast.
    http://www.mms-selbsthilfe.de/
    Es gibt dort ein Kapitel mit Anwendungstips. Die Überdosierung ist auch dort Thema.

    Und diese Frau in Australien. Hochmut oder gar Unwissenheit? Vielleicht nur zuviel des Gutem...

    Bleibt Gesund

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    wollte mir nun das Buch "MMS-Der Durchbruch" kaufen, doch das kostet 24€!!
    Steht da drinnen, wie man MMS herstellt?
    Ich finde das Buch sonst schon etwas teuer....

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  5. Hi HDF,
    Die Anleitung ist schon sehr gut beschrieben, aber...
    Ich habe beim ersten Anlauf Probleme gehabt die Zutaten zu bekommen. Nun habe ich das fertige Mittel bei eBay bestellt.
    Ich hoffe es kommt die Woche noch.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. kannst Du die Zutaten bitte hier posten?
    Danke
    mfg HDF

    AntwortenLöschen
  7. Hi HDF,
    Die Zutaten sind Natriumchlorit und destilliertes Wasser.
    Das Zeug zu richtig zu mischen ist die Kunst und wird in dem Kapitel Herstellung beschrieben.
    Der Aktivator bei der Einnahme ist 10%ige Zitronensäure.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Es sollte keine Zitronensäure benutzt werden.
    Zitronensäure ist E330 und steht sogar im Verdacht Krebserzeugend zu sein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Citronensäure
    Besser ist Salzsäure, weil diese auch im menschlichen Körper vorkommt.
    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Beleidigungen werden gar nicht erst veröffentlicht, spart euch dann lieber die Zeit.